Das mentale Übertraining

Bei  den Themen „Recovery“ und „aktiver Regeneration“ denken wir hauptsächlich an unseren Körper. Übertraining hat aber auch einen mentalen Aspekt der genauso wichtig ist wie der körperliche.

Massage, Spaziergänge, Eisbäder, lockere Regenerationsläufe, all das hilft uns bei der körperlichen, also physischen Regeneration. Genauso wichtig ist aber auch die aktive mentale Erholung, also der psychische Aspekt. Dieser  leistet einen wesentlichen Beitrag zur sportlichen Leistung. Folgende Tipps helfen dir bei der aktiven mentalen Erholung:

Kopf frei bekommen durch Spaß

Um deinen Kopf beim Training frei zu bekommen bau Inhalte ein die dir leicht fallen, Spaß machen und bei denen du die Technik bereits gut beherrschst. Besonders wenn du auf ein großes Ziel hinarbeitest oder in einer intensiven Trainingsphase bist, profitierst du von spielerischen und erfolgreichen Trainingseinheiten. Sie stärken dein Selbstbewusstsein und erhöhen deine Freude am Training.

Training mit Freunden

Bist du ansonsten eher der Einzelkämpfer und schlägst dich alleine durch deine Trainingseinheiten? Dann schnapp dir zur Abwechslung einen Trainingspartner und sorg dadurch für mehr Motivation und Abwechslung. Außerdem kannst du mehrfach davon profitieren: Ihr könnt euch gegenseitig bei Fehlern ausbessern und Übungstechnisch voneinander lernen.

Handy hat beim Training wenig zu suchen

Um richtig abschalten zu können, lass dein Handy zuhause und genieß die Geräusche der Natur. Hör zur Abwechslung mal keine Musik. Sei ganz im Hier und Jetzt und konzentrier dich auf deine Trainingseinheit.

Neues probieren

Zur aktiven Erholung gehören nicht nur der lockere Regenerationslauf & Co. sondern auch neue Tätigkeiten wir zum Beispiel Stand up Paddeln, Bogenschießen und Ballspiele mit Freunden. Diese erweitern alle deinen Bewegungsschatz und helfen deinem Kopf abzuschalten.

Neue Reize setzen

Hilfreich ist es sich bei der Regeneration mit moderater Intensität zu bewegen, aber nicht in alten, sondern in neuen Bewegungsmustern. Das bedeutet: Bleib nicht in deiner Sportart, sondern setz neue Reize im Idealfall mit Freunden.

Stay Pushed Tipp: Setz dich damit auseinander welche sportlichen Tätigkeiten dir Spaß machen und bring so Abwechslung in deine Regenerationseinheiten. Es muss nicht immer der Regernerationslauf sein, es kann auch das Regenerations-Volleyball-Match sein. Trau dich und experimentiere ein bisschen!

Mehr zum Thema Sport und seine Vorteile findest du hier.

Comments: 7

    • staypushed says:

      Liebe Alexandra,

      Freut uns, dass er dir gefällt! Vielen Dank!

      LG,
      Dein Stay Pushed Team 🙂

  1. Michelle Früh says:

    Ein richtig toller Post und super Tipps. Einige davon setzte ich auch schon um.
    Aber der Punkt mit der Musik funktioniert bei mir gar nicht. Ich brauche Musik beim Training.
    Vor allem beim Joggen. Ich habe festgestellt, dass ich durch die Musik viel länger und intensiver laufen kann.
    Vor allem motiviert Musik mich auch immer
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    • staypushed says:

      Liebe Michelle,

      Danke für dein tolles Feedback! 🙂

      Ja, das mit der Musik ist so ein Zwiespalt: Es ist sogar bewiesen, dass man mit der richtigen Musik eine bessere Leistung bringt, also macht Motivations-Musik bei Leisungs-Training durchaus Sinn.

      Bei der Regeneration bekommt man den Kopf aber auch ganz gut ohne Musk frei. Vielleicht schaffst du’s ja das ein oder andere mal für einen gemütlichen Dauerlauf die Kopfhörer wegzulegen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Dein Stay Pushed team

  2. Marie-Theres Schindler says:

    Schöne Tipps. 🙂 ich treibe zwar keinen Sport, aber den anderen hilft das sicher weiter.
    Herzliche Grüße,
    Marie

    • staypushed says:

      Liebe Marie,

      Freut uns, dass die unsere Beiträge gefallen 🙂

      Liebe Grüße,
      dein Stay Pushed Team

  3. dahi tamara says:

    ich glaube, dass ein ‚zu‘ an dingen nie positiv ist.

    liebe grüße
    dahi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *