Planks: Die Allrounder

Planks sind das A und O bei den Ganzkörperübungen: Sie stärken deinen Rumpf, verhelfen dir zum Six Pack und verlangen eine Menge Konzentration.

Die Unterarmstütze, auch Plank genannt, ist mehr als nur eine Ganzkörperübung. Sie verlangt Konzentration, stärkt Rumpf, Rücken, Bauch und kräftigt Arme, Beine und  Po. Ein Allrounder also. Variationen gibt es unzählige – aber fangen wir mit den Basics an:


Die Plank

Kopf, Schultern, Po und Beine sollen eine gerade Linie bilden. Fang mit einer kürzeren Übungsdauer an wenn du es nicht schaffst den Rücken für zum Beispiel 1 Minute gerade zu halten und anfängst durchzuhängen. Es geht um Körperspannung und Stärkung, nicht darum eine möglichst lange Zeit durchzuhalten. Daher achte lieber auf die richtige Ausführung und ausreichend Körperspannung als auf die Länge der Zeit. Wichtig ist: Konzentration, Rücken gerade und Po zusammenpressen!


Fehler vermeiden

 Durchhängender Rücken: Du merkst es automatisch, wenn dein Rücken durchhängt. Das liegt oft an zu wenig Körperspannung und sollte unbedingt vermieden werden. Starte lieber mit einer 30 Sekunden Plank und führe diese dafür richtig aus. Körper anspannen und in einer Linie halten!

Po in der Luft: Wenn es zu anstrengend wird, neigt man dazu den Po in die Luft zu heben um das Durchhängen des Rückens zu vermeiden. Dabei wird die Körperspannung aber geringer und die Übung hat weniger Effekt. Also: Körper gerade halten!

Auch der Nacken spielt einen wichtige Rolle. Hier gilt genauso: Gerade halten, sodass der Körper eine Linie bildet. Auch ein gebeugter Oberkörper, ein Art Buckel, ist ein häufiges Indiz für zu wenig Kraft.. Damit versuchen wir den schwachen Rumpf mit unserem Oberkörper zu kompensieren. Nochmals: Der Körper soll eine durchgehende, gerade Linie bilden. Erst dann hat die Übung den gezielten Effekt!


Stay Pushed Tipp:
Nimm dir einen Freund mit zum Training der auf deine korrekte Ausführung achtet und dich bei Fehlern ausbessert.

In diesem Sinne: Auf die Plätze – Fertig – Plank!

Wie lange haltet ihr so bei Planks durch?

Comments: 2

  1. JennieWalitza says:

    Nie kommt mir eine Minute länger vor, als bei Planks.
    Aber einer der wichtigsten Übungen, da habt ihr Recht ! 🙂

    • staypushed says:

      Liebe Jennie,

      Ja, da stimmt – aber bei Planks zahlt sich durchbeißen eindeutig aus! 🙂

      Liebe Grüße,
      dein Stay Pushed-Team

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *