Elektrolytgetränk mischen

Elektrolytgetränke kann man teuer im Sportgeschäft kaufen, aber genauso leicht selbst herstellen. Wir erklären euch wie das funktioniert und welchen Sinn Elektrolyte haben. 

Elektrolyte – Was ist das? 
 
Elektrolyte im Körper sind dafür zuständig, dass die positiv und negativ geladenen Teilchen im Körper im Gleichgewicht bleiben. Durch dieses Gleichgewicht werden der Wasserhaushalt deines Körpers und der pH-Wer deines Blutes reguliert.  Auch bei Nerven- und Muskelzellen spielen Elektrolyte eine wichtige Rolle. Sie sorgen für deine Leistungsfähigkeit. Kationen sind die positiv geladenen Teilchen (Kalzium Natrium, Magnesium, Kalium) und Anionen die negativen (Phosphat, Sulfat, Chlorid).

Elektrolytgetränke sind vor allem bei Ausdauersportlern sinnvoll die mehrere Stunden durchgehend trainieren. Ein Ungleichgewicht kann z.B. durch starkes Schwitzen ausgelöst werden und führt zu einem Energieverlust, Kopfweh und Übelkeit. Die Symptome werden meistens durch einen Natriumverlust hervorgerufen.

Pro 1 Liter Schweiß verlierst du ca. 9 Gramm Salz

Bei Elektrolytgetränken vermischt man meistens 1 Teelöffel Salz mit 1 Liter Wasser
Die meisten Elektrolytgetränke enthalten zusätzlich etwas Zucker (an die 60 Gramm)


 
Rezepte

1 Liter Wasser
1 Teelöffel Salz

½ Liter Orangen- oder Apfelsaft
½ Liter Wasser
1 Teelöffel Salz
2 EL Zucker

1 Liter Wasser
25 Gramm Himbeersirup
50 Gramm Maltrodextrin
1 Teelöffel Salz

Stay Pushed Tipp: Grundsätzlich gilt: Statt 50 Gramm Maltodextrin können auch 30g (2EL) Zucker oder Traubenzucker verwendet werden. Anstelle von Zucker kann genauso Himbeersirup oder Saft verwendet werden. Wie ihr seht gibt es zahlreiche Methoden. Einfach mal durchprobieren was euch schmeckt.
 

Comments: 2

  1. Marie-Theres Schindler says:

    Na das geht ja wirklich ganz einfach!
    Liebe Grüße,
    Marie

    • staypushed says:

      Liebe Marie-Theres,

      Ja die Getränke kann man sich mit ein bisschen Wissen schnell selber mischen 🙂

      Liebe Grüße,
      Dein Stay Pushed Team

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *